Wappen Holzhausen

Das Holzhausener Gemeindewappen

wappen

Verleihung des Gemeindewappens und Genehmigung der vom Gemeinderat am 28. November 1991 festgesetzten Gemeindefarben durch Beschluss der oberösterreichischen Landesregierung vom 1. Juni 1992.

Der Stern ist dem Wappen des Freiherrn Konrad Schütz von Holzhausen entnommen, das auf einem im Pfarrhof aufbewahrten, 1950 restaurierten Porträt-Ölbild aus der Zeit 1530/40 sowie auf einem Schlussstein des Gewölbes in der um 1550 erbauten Pfarrkirche zu sehen ist.

Als Ergänzung dazu zwei Weinrebenblätter, die an den heute gänzlich erloschenen, bis gegen Ende des vorigen Jahrhunderts betriebenen, mittelalterlichen Freiland-Weinbau im ehemals pannonischen Klima des zentralen und östlichen Alpenvorlandes zwischen Traisen, Enns und Inn erinnern sollen (heute noch Flurname "Weinberg" für einen Hang im Ortskern).

Entwurf des Wappens: Herbert Erich Baumert, Linz

 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH